Abschied von asbest durch photovoltaik

L’asbest, bandit vor rund zwanzig jahren, wird langsam verschwinden, die von öffentlichen und privaten gebäuden der italienischen hoheitsgebiet. Großer beitrag zum abbau dieser gefährlichen material kam von anreizen auf die photovoltaik.
Das bonus-asbest des erneuerbare-energien-anreiz, für diejenigen, die ersetzt eternit mit sonnenkollektoren verschwinden ließ, von den dächern der italienischen etwa tredicimila millionen quadratmeter anstrich asbest.

Der ersatz von asbest auf dächern mit photovoltaik produziert 1.340 megawatt photovoltaik-anlagen, etwa 16.350 anlagen: fast 30% von 4,6 GW, die derzeit gefördert vom Vierten conto energia.

Da gab der geschäftsführer der GSE, die während der Italian PV Summit in Verona, welcher gezeigt hat, den überwältigenden erfolg der installationen von photovoltaik. Einfach bedenken, dass heute rund 95% der italienischen Gemeinden hat die in ihrem hoheitsgebiet mindestens eine photovoltaik-anlage, einem marktanteil lag bei nur 31% im jahr 2007.

Vor der explosion der photovoltaik im letzten jahr an der Börse strom gab es zwei spitzen-preis, ein tag, gegen 11 uhr morgens, und eine abends um 18-20. Jetzt peak 11 uhr ist praktisch verschwunden. Die erklärung ist, dass die photovoltaik zusammen mit den anderen erneuerbaren energien, dank der produktion und zu grenzkosten null kann enthalten der preis der energie.

Die italienischen regionen, die am meisten genutzt haben, bonus asbest wurden die Lombardei, die Emilia Romagna und das Piemont. Die Lombardei hat ersetzt 1.258.913 quadratmeter dächer mit asbesthaltigen mit 135.967 kW photovoltaik-module, in der Emilia-Romagna hat vergütete 738.075 quadratmeter mit 81.356 kW und Piemont 539.386 mit 60.563 kW. Die kosten des bonus insgesamt 45,8 millionen euro.

Schritte, also für die sanierung von asbest, auch wenn sie in den regionen des südens sind die zahlen sehr niedrig. Der weg ist noch weit, würden immer noch 50 tausend privaten und öffentlichen gebäude abgedeckt, die noch heute von asbestzement, mit insgesamt 100 millionen quadratmeter onduline, zu denen sie addiert werden müssen 600mila kubikmeter asbest brüchig.

Photo Credits | giuseppepagani.de