Windenergie effizienter als fossile brennstoffe

Hier ist eine gute nachricht für die befürworter der riesen im wind: diewindenergie ist effizienter als fossile brennstoffe für die erzeugung von elektrischer energie. Die fähigkeit, in der leistung höher ist und die energiequelle ist umweltfreundlich. Die daten kommen von der britischen regierung.

In der stromerzeugung von fossilen brennstoffen entgegen zu großen verschwendungen zu nennen, was einfacher ist, können wir wieder das beispiel der verlust von großen mengen von energie in form von abwärme. Die erneuerbaren energien erwarten nicht verlust. Die angegebenen daten vom "Guardian" englisch betont, dass die elektrischen energiequellen wie gas, kohle, kernenergie, biomasse, öl und dergleichen, verschwendet viel energie, so dass die effizienz vonwindkraftanlagen ist größer.

14 TWh stammen aus erneuerbaren quellen und entsprechen dem bedarf vieler familien in england. Sicher, mit energie versorgen, nur ein kleiner teil der britischen bevölkerung, aber es ist nicht einmal ein watt verbraten. Sind 372 die TWh-produkte von fossilen brennstoffen, die jedoch aus diesen quellen, zu viel energie dispergiert wird in form von wärme. Aus dem gas der anteil auf 54%, während kohle und erdöl, die verschwendung, betrug 28%. L’kernenergie stellt 16% der elektrizität des Vereinigten Königreichs, aber auch seine effizienz ist viel geringer, weil auch hier, der 65% der energie, die, zerstreut in form von wärme.

Wann spricht man von energieeffizienz spricht man von der “fähigkeit“. Die fähigkeit, jede anlage ist bezogen auf die menge der energie, die diese anlage kann wirklich produzieren, im vergleich zum effizienz-potenzial eine theoretische. Die ausbeute der fossilen brennstoffe sein kann, qualitativ aber mit dem niedrigen wirkungsgrad haben der ausschuss und damit die fähigkeit cala. Die kraftwerke konventionelle funktionieren nicht, ständig stehen bleiben, um die wartung und die fehlerbehebung, sondern haben auch einen großen spielraum von verschwendungen. Auch die windparks , die nicht funktionieren, wie der wind weht, aber weniger als vier meter pro sekunde, oder wenn die winde sind zu stark und weht mehr als 25 meter pro sekunde. Vergleicht man die "verluste" von beiden energiequellen -fossile brennstoffe und windenergie– man sieht, dass konventionelle kraftwerke sind anfälliger für verschwendung: die gesammelten daten vom Verein deutsche industri, energie und wasser (Bundesverband der Energie und Wasserwirtschaft), sagt, dass die kapazität der fossilen brennstoffe, die oft unter 50%, auch im winter. Für die windenergie auf der erde hält die energieintensität ist 30%, während für die offshore-kommt man auf 40%.

Nützliche links | Guardian UK