CityTouch von Philips für die städtische beleuchtung, intelligente

Sulbiate area parcheggio illuminata CityTouch

Das gebiet der Gemeinde Sulbiate beleuchtet mit CityTouchLED

Beleuchten sie die stadt nur, wenn sie sie brauchen und wo sie es brauchen, mit der möglichkeit der anpassung der ströme von licht und erkennen von fehlfunktionen in echtzeit, spart bis zu 70% energie, reduzieren die wartungskosten und enthalten l’lichtverschmutzung.

Aus diesem grund CityTouchLED, das kontrollsystem für die städtische beleuchtung entworfen von Philips, wurde in die führung Sustainia100 von Rio+20, die liste der lösungen, um die nachhaltigkeit innovativer als standard nach angaben der jüngsten weltkonferenz über umwelt.

CityTouch wurde bereits erfolgreich angewandt in der Gemeinde Sulbiate, im rahmen des Distrikt Green High Tech Monza und Brianza,, hat sich als energie-partner und system - Edison und als technologie-partner Philips. Durch die integrierte plattform CityTouch, basierend auf cloud computing, die Gemeinde Sulbiate begann zu erhellen ein gebiet, parkplatz mit angrenzendem radweg in der nähe einer wichtigen straße. Die vorteile für die sicherheit der bürgerinnen und bürger.

CityTouch erlaubt ihnen, ihre ebenen, beleuchtung, jeden einzelnen punkt licht, so dass die einstellung automatisch auf der grundlage der festgelegten zeitplan für zeiten: dies ermöglicht die überwachung des betriebs der beleuchtung in echtzeit, um zu wissen, rechtzeitig den energieverbrauch und die meldung von fehlfunktionen der beleuchtungskörper.

"Angesichts der tatsache, dass mehr als die hälfte der weltbevölkerung lebt heute in städten, und die zahl wird voraussichtlich auf 70% steigen, bis zum jahr 2025, ist leicht zu verstehen, wie die städte und die länder haben immer mehr die notwendigkeit der beleuchtung", sagte Marc de Jong, CEO von Philips Professional Lighting Solutions. "Das LED-system CityTouch, erstellt auf der grundlage von kooperationen und öffentlich-private partnerschaften generiert energieeinsparungen und verbessert die lebensqualität der urbanen zentren, so dass sichersten und schönsten, in denen leben und arbeiten".

 

Veröffentlicht von Michael Ciceri