Emissionen, die partnerschaft zwischen China und der EU

Wann spricht man von schädlichen emissionen in die krise der euro-zone nimmt ein neues licht, so dass die europäische Union investieren bis zu 25 millionen euro in China, für drei programme emissionshandel von CO2-emissionen. Diese strategie kommt nur, wenn das tauziehen zwischen Europa und China in der photovoltaik-industrie, wird immer intensiver.

Laut analysen der britischen, China mentirebbe über die reale situation der schädlichen emissionen. Trotzdem ist das Land von Peking ist der größte emitter der weltweiten kohlendioxid. Mit seinen investitionen, die der europäischen Union technische unterstützung für drei programme, die darauf abzielen, das Land nachhaltig in einem zeitraum von vier jahr. Die unterzeichnung des abkommens zwischen China und Europa dienen, zu entwickeln, in Peking auf einem markt, der dell’emission trading und die EU dazu beitragen, dass die chinesischen städte zu verbessern, die nachhaltige nutzung der ressourcen, so beschränken sie die verwendung von schwermetallen , verschmutzen das grundwasser, in mehr gibt es europäische projekte, die darauf abzielen, zu nachhaltigeren systemen behandlung von abfällen in China.

Aber wie verdient Europa? Das abkommen sieht auch die beratung der europäischen der große trend der chinesischen urbanisierung. Viele europäische unternehmen blicken mit interesse auf einen prozess strukturell und betrifft rund 15 millionen chinesen jährlich. Mehr, die EU hat beschlossen, eine gebühr für das fliegen alle fluggesellschaften durch das gebiet der Union, das ergebnis? Firmen aus dem ausland (USA, China, Australien...), die über das territorium der europäischen union, sollten die zahlen eine steuer in höhe von 15% ihrer emissionen.

Für Europa, China ist ein partner eher hinderlich. Nicht nur für die wirtschaftliche sondern auch für die auswirkungen menschlichen. China ist ein investor, der entscheidend in der europäischen schuldenkrise aber wenn es um menschenrechte riskieren sie betreten ein minenfeld. Und das auf den gipfeltreffen von Brüssel die frage ist nicht, wurde überhaupt nicht aufgeworfen.

Artikel, die sie interessieren könnten: CO2-Emissionen kombiniert