Ducati MobilityTech erhöht die hydro-tower ladestation

Andrea Onado di Ducati

Ein vierrädriges elektro-leichtes, Free Duck-ein integriertes system, Green Wheel, und säulen laden erhältlich in verschiedenen modellen mit systemen für die anerkennung von benutzer-und kommunikations-remote-mit der einsatzzentrale. Andrea Onado, commercial Director von Ducati energia, erzählt, wie ihr die säulen sind entscheidend für schmackhaft machen mobilität grün.

Ducati ist unter den sponsoren MobilityTech Mailand 2012, das am 22 und 23 oktober.

1) Säulen aufladen: was ist das? Was bringen für die nutzer?

Die säulen aufladen bilden eine der säulen entscheidend für die verbreitung der elektrofahrzeuge. Die möglichkeit für die besitzer dieser fahrzeuge zu laden, auf einfache art und weise sowohl in den privaten und öffentlichen bereich, ist voraussetzung für schmackhaft machen diese art von mobilität grün der öffentlichkeit.

2) wie sehr haben sie eingeführt, und welche antwort hatten sie vom markt?

Unsere säulen-ladeanschluss wurden ab 2010 sofort und haben mit der zeit veränderungen vorgesehen werden, um zu implementieren, die einfache bedienung und die menge der verfügbaren informationen sowohl für benutzer als auch für verwalter.

3) gibt Es zwei versionen, für interne und für externe: welche unterschiede gibt es?

Die säulen unterscheiden sich in einphasigen anwendungen (im wesentlichen private) und drehstrom (im wesentlichen öffentliche nutzung). Die eigenschaften der säulen von außen zeichnen sich auch für die möglichkeit, mehrbenutzer, die über systeme zur anerkennung und zulassung für die verwendung und besondere eigenschaften der witterungsbeständigkeit.

4) Was sind die standards der Europäischen Gemeinschaft auf denen sie basieren ?

Die europäischen standards sehen vor, dass die hydro-tower aktiven eine art dialog mit dem fahrzeug aufgeladen wird. Dieser dialog hat die funktion, zu überprüfen, sicherheitsparameter, wie zum beispiel die erdung des fahrzeugs, bevor sie mit dem aufladen. Außerdem überprüfen, ob die anforderung von energie ist kompatibel mit der möglichkeit, die das netzwerk unterstützen diesen antrag, um nicht zu schaffen, besonders im netzwerk.

5) Hast du verwendet, ein system für die anerkennung nutzer per RFID badge-system und remote-kommunikation mit der einsatzzentrale für die kontinuierliche überwachung des betriebszustandes des netzes: wie funktionieren die beiden systeme und wie sie übersetzt in vorteile für den benutzer?

Das RFID-system ermöglicht die eindeutige identifizierung des benutzers und damit die möglichkeit, das aufladen und erhalten, gegebenenfalls die entsprechende belastung. Das kommunikations-remote ermöglicht es, ein daten-zentrum über den status der säulen sowohl in bezug auf ausfall, verfügbarkeit für die bereitstellung des dienstes zu laden.

6) Welche eigenschaften hat die vierrädriges elektro-leichte Free Duck?

Das fahrzeug Free Duck ist ein quadricilco leichter elektrischer deren hilfe man aktiviert mit dem sachkundenachweis (CIG), die notwendigkeit der verwendung von sicherheitsgurten und helm. Die stromversorgung sowie die wirtschaftlichkeit im vergleich zu den kraftstoffen der ableitung der ölindustrie ermöglicht den zugang zu verschiedenen zonen mit eingeschränktem verkehr. Die kleine größe (einen meter breit und 1,80 lang) erlauben eine anleitung für den schnellen und spielend leicht einen parkplatz. Daher ist das Free Duck ist ein fahrzeug besonders geeignet für fahrten im städtischen bereich.

7) das integrierte system, Das Green Wheel: was ist?

Das Green Wheel umschließt, in der nabe alles was man braucht, auf die verwandlung eines normalen fahrrads in ein pedelec: batterie, elektromotor und steuerung. Der benutzer ist in der lage, steuern sie das system über einfache befehle auf dem display durch die bluetooth-kommunikation mit dem rad. Die hilfe des elektrischen motors ist proportional zum druck, produziert vom fahrer, um eine gute fahrbarkeit.

Interview von Marta Abba

Veröffentlicht von Marta Abba am 11 oktober 2012