Elektroautos intelligent: von Udine ein projekt

 
La Birò di Estrima

Das innere des Birò von Estrima, eines der fahrzeuge, die verwendet werden, um zu testen, neue lösungen für elektro-autos

Éstamos ist der name eines forschungsprojekt soll untersuchen neue modelle von elektroautos mehr effizient und smart. Die initiative wird unterstützt von der Region Friaul-julisch venetien mit dem gesetz 14/2010 art 16 und beteiligt sieht der Universität Udine, Friuli innovazione und drei unternehmen, die hoch spezialisiert: die DM Elektron von Buja, die Mikro-region des gardasees von Imola und Estrima (Pordenone), die das unternehmen entwickelt hat, dass die mikro-elektro-auto der stadt BIRO’. Das projekt Èstamos ins leben gerufen, im jahr 2011, wurde in Udine im vergangenen juni.

"Die elektroautos vorhanden – erklärt Andrea Tonello, leiter des Labors für Kommunikations-und Wireless-Power-Line an der Universität von Udine, sind noch einschränkungen im hinblick auf ladezeit und die kapazität der akkusauch nicht, sie interagieren mit den telematischen netzwerke, steuerung der urbanen mobilität". Èstamos entwickeln elektronische systeme für das management des motors und der stromversorgung zur maximierung von l’energieeffizienz und enthalten noch mehr l’auswirkungen auf die umwelt.

Auch sie werden kommunikationssysteme an bord des fahrzeugs für die verwaltung von sensoren und aktoren und schnittstellen zur kommunikation zwischen fahrzeug und infrastruktur straßennetz über radio-systeme. Auf diese weise werden die fahrer können leicht überprüfen, wie die verkehrssituation, optimieren von routen oder über das vorhandensein von ladestationen und anderen nützlichen einrichtungen.

Die roadmap Èstamos sieht vor, dass die unternehmen, die sich im projekt investano350mila euro in drei jahren (davon 250 tausend der beitrag der region) zu intervenieren, insbesondere auf zwei aspekte: höhere reichweite von elektrofahrzeugen und die performance weiter zu verbessern, auch durch die interaktion mit externen diensten für die info-mobilität und transport intelligente. Die vorteile aus den entwickelten lösungen erprobt werden, die auf prototypen von elektroautos bereitgestellt werden, die von den unternehmen partner. Die lösungen hergestellt werden, dann gelten auch für herkömmliche fahrzeuge.

Veröffentlicht von Michael Ciceri