Weil elektro-autos verschmutzen weniger

Ricarica auto elettrica 

Nach einer vergleichenden studie ausgeführt vomUnipede (Internationale Union der Erzeuger und Verteiler Elektrischer Energie), die für rechnung der Europäischen Gemeinschaft, zwischen die emissionen von fahrzeugen mit herkömmlichen motor mit katalysator und jene ausgegeben wurden, zentral für die produktion der elektrischen energie für die aufladung von elektrofahrzeugen, die geringe CO₂-emissionen von elektrofahrzeugen sind fast die hälfte jener von verbrennungsmotoren.

Auch die emissionen von stickoxiden, kohlenmonoxid und flüchtigen organischen verbindungen sind deutlich niedriger. Nur die ebenen von schwefeldioxid wären die höchsten, aber es ist klar, dass genau dies der einzige schadstoff, dessen konzentration in der atmosphäre ist systematisch unter dem zulässigen grenzwert.

All dies ist wichtig, angesichts der tatsache, dass bis heute durch den verkehr erzeugten emissionen sind verantwortlich für 12% der kohlendioxidemissionen in der EU und 24% von denen in der welt mit einem wachstum von 27% in den letzten 12 jahren. Apropos Italien ist die situation noch gravierender: der verkehrssektor ist verantwortlich für 32% des energieverbrauchs und 30% der CO₂-emission. Es sollte erwähnt werden, dass die EU verabschiedet und sieht eine reduktion von 20% der CO₂-emission bis 2010.

Die probleme der erdöl gebunden, umweltverschmutzung und knappheit der rohstoffe, die verbreitung von elektrofahrzeugen wird weiter zunehmen. Auch, weil hand in hand erhöht die produktion von elektrizität aus erneuerbaren energiequellen (wind und solar) macht, gute mengen sauberer energie.

Inzwischen sind die prognosen von Enexis (ein unternehmen der niederländischen internationalen bezugspunkt im bereich der elektrizität, die mit dem automotive) sagen, dass nach einer längeren pilotphase in vielen städten, sie werden bei der entwicklung der masse der elektro-mobilität ab 2017. Gemäss den prognosen von Enexis ist zu erwarten, dass mehr als 7,7 millionen, die säulen ladestation installiert, die in Europa bis 2017.

Veröffentlicht von Michael Ciceri