Toyota I-ROAD, das auto, die treppe

Ein auto kann treppen? Die häuser automobil - sie schneiden neue ziele, ist der fall der Toyota I-Road präsentiert anlässlich des Genfer autosalon 2013. Man spricht von elektromobilität, innovative, sichere, ultracompatta und voller überraschungen.Aufbauend auf dem erfolg des Reunault Twizy, beginnen sie sich zu verbreiten, andere elektrofahrzeuge mit sehr kleinen größe, die so genannten fahrzeuge ultrakompakte, das wir gesehen haben mit Nissan in Japan und heute sehen wir ihn mit der Toyota I-Road.

Die fahrzeuge ultrakompakte präsentieren sich der öffentlichkeit als eine neue form der beförderung. Der Toyota I-Road ist ein fahrzeug, das kompakt, komplett elektrisch und ist mit drei rädern. Die ersten eindrücke zeigen ein fahrzeug, bequem, geschlossen, für zwei personen und auch sehr innovativ. Und’ innovativ für die präsenz der technologie "Active Lean’ das macht die fahrt sicherer, intuitiver und macht spaß. Die technologie ist geboren, um die größtmögliche haftung am gewebe im straßenverkehr auch während kurvenfahrten in die kurve zäher.

SCHAUEN SIE DIE FOTOS DES I-ROAD, TOYOTA

L’I-Road von Toyota mit einer breite von 850 mm, ähnlich wie bei den fahrzeugen mit zwei rädern, aber es handelt sich um ein fahrzeug, ultrakompakte bequemer auf zwei rädern. Der innenraum bietet platz für bequem zwei personen mit seinen 2.350 mm länge und 1445 mm in der höhe.

Es wurde entwickelt, um verwendet werden, in den innenstädten, um zu vermeiden, entstehen straßen im berufsverkehr und zur verringerung der CO2-emissionen im zusammenhang mit der mobilität. L’I-Road hat eine lithium-ionen-akku versorgt, ein paar elektromotoren von 2 kW. Die elektromotoren befinden sich auf der innenseite der antriebsräder vorne. Die autonomie des fahrzeugs Toyota ist etwa 50 km entfernt und bietet ihnen den zeitplan der ladezeit von nur 3 stunden über die klassische steckdosen im haushalt.

Fahrzeuge ultrakompakte und sicherheit
Wir hören oft, wie wenig die sicherheit angebot von fahrzeugen ultrakompakte; die fahrzeuge haben eine ultrakompakte oberfläche verformbar niedriger daher der fahrer ist mehr der gefahr ausgesetzt, sich verletzungen zu. Das problem der sicherheitist zum teil gelöst durch gleiche leichtigkeit des fahrzeugs: die fahrzeuge kleiner sind, wendiger und in l’I-Road von Toyota schlägt sich auf dem markt um eine neuheit, die ganz neue technologie Active Lean.

Diese technologie hat die fähigkeit, automatisch verschieben die räder entlang einer vertikalen achse. Die räder können sie in entgegengesetzte richtungen, indem ständig l’neigungswinkel richtig gegen die zentrifugalkraft ausgeübt wird, von der lenkung, zum beispiel, wenn man durch eine kurve.

SCHAUEN SIE DIE FOTOS DES I-ROAD, TOYOTA

Das system funktioniert auch, wenn das fahrzeug Toyota gefahren wird auf einer oberfläche mit stufen: der antrieb kompensiert selbständig die veränderungen des fahrbahnbelags für die aufrechterhaltung der stabilität des fahrzeugs. L’I-Road, Toyota kann gefahren werden, ohne helm, hat die kombinierten vorteile eines fahrzeugs aus (heizung, stereo, verbindungen, bluettoth, beleuchtung...) und einen elektrischen scooter (wendig, leicht zu parken, die befreiung von stempel -, tarif versicherung reduziert...).