Alternative kraftstoffe: Europa und Italien

carburanti-alternativi

Alternative kraftstoffe auf erdöl, etwas bewegt. 15. das europäische Parlament wird in der Richtlinie über alternative kraftstoffe – das ist ja selbstverständlich, da die norm überschritten hat, werden alle abläufe geplant – und zum ersten mal haben wir schwarz auf weiß ein klares signal, wie Europa will die verwaltung in zukunft die frage kraftstoffe.

Apropos verkehr, der heute in Europa 94% von ihnen hängt ab vom öl. Und das rohöl 84% des bedarfs wird importiert. Abhängigkeit der wirtschaftlichen und ökologischen krise, sagte heute, Europa in der erwägung, dass viele lkw sind noch an die phase Euro0, trotz kraftstoffe: elektro-und erdgas, biomethan vor allem.

Gerne betonen, dass berichterstatter in Europa die Richtlinie für alternative kraftstoffe ist mdep Carlo Fidanza, einem deutsch also, dass am freitag, den 4. april haben wir interviewt, die an der tagung ’Die kraftstoffe für nachhaltigen verkehr organisiert in Mailand, die vom verein ’weg nach Europa’.

“Wir sind einen schritt bedeutend, sagte Fidanza – nach parteien einen vorschlag der Kommission einen ersten bericht, gewählt mit überwältigender mehrheit vom Parlament, dass er noch ehrgeiziger. Die widerstände einiger mitgliedstaaten und die befürchtung, dass die wirkungen der Richtlinie konnten, fallen auf die haushalte haben bei den verhandlungen zum abwärtstrend gegenüber dem anfänglichen schätzwert, aber positiv, da übertrifft das langjährige hindernis gibt es kein netz und es ist markt, es ist markt und dann kein netzwerk".

Die erste version der Richtlinie sah vor, dass die genaue anzahl von ladestationen elektrischer strom, der jedem Land hätte bis 2020, mit vielen ausführlichen anhang numerisch. Die in der genehmigung ist dagegen weicher und spricht allgemein von der reichweite der knoten, die stadt-und überlandbusse bis 2020, mit der erweiterung bis ins jahr 2025 für die autobahnen. Fidanza als einen fuß in der tür: "dies ist jedoch eine einschränkung – sagt – dass-wird die Mitgliedstaaten die vernetzung der ladestationen, und wir erwarten, dass dazu führen kann, dass die erweiterung des marktes für elektro-autos, was zu einem rückgang der preise".

Die angaben zwingende enthalten in der Richtlinie über alternative kraftstoffe betreffen, die ladestationen vorzusehen, in den agglomerationen und regionalverkehr müssen im ausmaß von mindestens einer pro zehn elektroautos, und die technischen spezifikationen der säulen: mit steckdosen Typ 2 für den normalen und stecker Combo 2 im fall von säulen mit hoher leistung. Im text spricht man auch von wireless-technologien zum aufladen und austausch der batterien, aber ohne konkrete hinweise.

In bezug auf das erdgas, methan und biomethan, die Richtlinie über alternative kraftstoffe sieht vor, dass die Länder müssen festlegen, wie viele anlagen in den städtischen zentren und regionalverkehr bis 2020, und dass ab 2025 die maximale entfernung zwischen einem händler und die anderen ausserorts muss von 150 km. Erdgas und biomethan, wie betont wurde, im verlauf der tagung sind ein wichtiges thema für die Italien-blick auf die tradition unseres Landes in diesem bereich. Auch vor dem hintergrund des ministerialdekret dezember 2013, genehmigt die verwendung von biomethan, gewonnen aus biogas landwirtschaft, im kfz, im nationalen netz der gas-und kraft-wärme-kopplung mit hohem wirkungsgrad.

Ja, aber die zeiten? Wenn wir wirklich sehen, ein Europa, reist von alternativen treibstoffen , und dass sie frei von der abhängigkeit vom erdöl? “Das inkrafttreten der Richtlinie ist vorgesehen, bis ende sommer – sagt Fidanza – danach haben die mitgliedstaaten 24 monate zur umsetzung. Aufgabe der Italien an diesem punkt wird der umsetzung gut in die maßnahme, was nicht selbstverständlich, denn nicht immer erfolgt. Der terror, nicht nur italienisch, ist, dass die Richtlinie kann druck auf die kassen der öffentlichen hand. Angesichts der erfahrungen gibt es jedoch sehr gute möglichkeiten zu einer abwärtsspirale positiven öffentlich-privaten bringt vorteile für alle".

Veröffentlicht von Michael Ciceri