Elektrofahrzeuge von morgen

Progetto Tender: quadriciclo elettrico che si guida in piedi pensato per l8217;utilizzo indoor

Projekt Tender: vierrädriges elektro -, dass sie stehend konzipiert für den indoor-einsatz

Die elektrofahrzeuge von morgen sind gedacht, um mobilität allgegenwärtig, vom nutzer privaten, die den öffentlichen dienst, und der fahrzeuge nachhaltig aus allen blickwinkeln, nicht nur ökologisch.

Dies ist der fall bei Projekt-Halfa, ein vierrädriges elektrisch , angetrieben werden kann, die von behinderten im rollstuhl. Das fahrzeug ist mit einer rampe auf-und abstieg in der rückseite, die ermöglicht dem fahrer, die selbständig in der täglichen fortbewegung und der nutzung des fahrzeugs.

veicoli-elettrici

Die projektidee Halfa ist von vier studenten des studiengangs Design & Engineering an der Politecnico von Mailand – Matthäus Franz Agati, Mahdi Ghasemi, Philipp Kopf und Riccardo Täler – und wurde belohnt von Ducati energia (hersteller des fahrzeugs die elektrische Free Duck, basis, projekte) die veranstaltung "Energie -, Design-und kreativ -’ organizato von der Fondazione Politecnico di Milano.

Belohnt und der Eth auch zwei weitere elektrofahrzeuge kandidaten zu werden, die für nachhaltigen fahrzeugbau von morgen. Was sie gemeinsam haben die drei mittel? Die umwelt respektieren, sind innovativ funktional und sind auch schön anzusehen. Design ist ein wert.

Auch Projekt-Tender ist ein elektro-fahrzeug, ist aber speziell für den einsatz in innenräumen wie messehallen und flughäfen. Es ist geeignet für kurze strecken, sie bewegt sich schnell und kann die gewährleistung der mobilität von personen. Das besondere dabei ist, dass der fahrer im fuß, um besser sehen zu können und um platz für die passagiere.

Autoren -, Projekt-Tender Sacha Eifersüchtig, Filippo Palumbo und David Zadra. Das engagement der entwickler ist, ging vor allem in richtung der verwirklichung eines elektrischen fahrzeugs an die bedürfnisse indoor, auch aus ästhetischer sicht sowie durch das funktionale, mit besonderem augenmerk auf größe, rahmen und fahrwerk.

Die dritte idee ist das Projekt Fly. In diesem fall handelt es sich um ein vierrädriges elektrisch , für den privaten gebrauch. Klein, wendig, schnell genug, setzt auf eine zielgruppe, dynamische, junge, aber nicht nur, die fordert, bewegen sich flink in der stadt. Interessant ist die kombination von verschiedenen materialien, insbesondere für die leinwand verwendet, um zu realisieren bagaliaio, macht das fahrzeug leichter und ’vereinfacht’.

veicoli-elettrici

Federico Bressan, Daniele De Angelis und Matteo De Paoli sie sind inspiriert von den zelten zu geben, eine form, die ganz neue, ihr Projekt Fly. Ein camping-modern, auf den straßen der stadt. Interessant.

Veröffentlicht von Michael Ciceri