Toyota i-Road ist bereits carsharing

toyota elettrica

Im vergangenen jahr stellten wir ihnen den Toyota I-Road, wie das elektroauto in der lage, nehmen sie die treppe, die zum ersten mal präsentiert der öffentlichkeit anlässlich des Genfer automobilsalon 2013, heute ist der Toyota I-Road wird realität-auch in Europa.

Nachdem erste tests durchgeführt, die vom hersteller in der japanischen Toyota City und in Tokyo, das elektroauto I-Road, entvölkert durch die straßen der französischen und bald konnte man auch in Italien nur ein unternehmer, der mutig und mit dem blick zur zukunft.

SCHAUEN SIE DIE FOTOS DER I-ROAD, TOYOTA

Der Toyota I-Road ist ein fahrzeug bereitstellt, mit einer breite von 850 mm, ähnlich wie bei den fahrzeugen mit zwei rädern, aber viel bequemer zu fahren, wurde gedacht, um die individuelle mobilität und ist in fünf leuchtenden farben.

Das service-carsharing bietet Toyota i-Road ist der französische Cité Lib By Ha:Mo bietet eine neue art von mobilität in der stadt, basierend auf den individuellen personentransport auf fahrzeuge ultrakompakte genau wie l’I-Road. Das car-sharing hat den zweck, entlastet die stadt vom verkehr innerorts und nicht belasten den taschen der nutzer: im gemeinsamen französischen Grenoble l’I-Road nimmt man mit 1, 2 oder 3 euro.

SCHAUEN SIE DIE FOTOS DER I-ROAD, TOYOTA

Der Toyota I-Road ist eine innovative auto ultracompatta auf drei rädern, flink, schlank und mit viel komfort. Dank der festigkeit der fahrzeuge war es nicht erforderlich, erzeugen keinen bestimmten parkplatz, während die investitionen konzentrieren sich auf die schaffung einer infrastruktur, um das elektrische versorgungsmaterial.

cite-lib-by-hamo-un-nuovo-modo-dintendere-lurban-mobility-debutta-in-francia-_seb3914

Die elektrofahrzeuge sind teil der globalen lösung für den transport emissionsarme fahrzeuge ultrakompakte eignen sich besonders für kurze strecken, den verkehr in der stadt. Hybrid-fahrzeuge, plug-in-hybrid-und brennstoffzellenbetrieb wasserstoff erweisen sich sehr praktisch auf längeren touren, während der stadtverkehr scheint dazu bestimmt, den schwerpunkt auf die elektrische traktion.

Die technischen merkmale des Toyota i-Road einsatz in test in Toyota City und in Tokyo zu sehen ein fahrzeug einen einzelsitz in der lage, noch eine höchstgeschwindigkeit von 60 km/h und mit einer reichweite von ungefähr 50 km, genug, um die täglichen fahrten in der stadt.

SCHAUEN SIE DIE FOTOS DER I-ROAD, TOYOTA

Der einsatz der elektro-einsitzer Toyota I-Road im französischen gemeinde geht, zu ergänzen oder zu ersetzen, die an das öffentliche verkehrsnetz, sodass die bürgerinnen und bürger zurücklegen verschiedenen entfernungen ab 1, - euro für die strecken, die wir laufen 15 minuten.

Möglicherweise interessiert sie auch unser artikel: Wie funktioniert car-sharing