Die stadt ist bereit, für eine nachhaltige mobilität

Madrid, Rom, Brüssel, Los Angeles... welche stadt mehr bereit, für nachhaltige mobilität , bestehend aus elektrofahrzeugen? Max Frankel des Center for American Progress hat vor kurzem einen bericht beleuchtet die fortschritte, die im rahmen des kampfes gegen den Klimawandel, ein wichtiger schritt, könnte man gerade von der nachhaltigen mobilität, mal sehen, was städte sind in der pole-position.

Sind sechzehn städte der welt haben, dass das ultimative ziel zu verkaufen, insgesamt fast sechs millionen elektrofahrzeuge und hybridfahrzeuge bis 2020. Wenn sie erreicht dieses ziel, elektrofahrzeuge , machen 6% der umsätze der branche mit rund 20 millionen elektroautos und hybridfahrzeuge auf die straßen. Es ist traurig zu sehen, dass zwischen den sechzehn beteiligten städten gibt es keine italienischen auch, wenn sich Europa tut viel zu spüren. Sechzehn städte sind:

  1. Amsterdam
  2. Barcelona
  3. Berlin
  4. BrabanStad
  5. die inseln Goto Nagasaki
  6. Hamburg
  7. Helsinki
  8. Kanagawa
  9. Los Angeles
  10. New York
  11. North East England
  12. Portland
  13. Research Triangle in north Carolina
  14. Rotterdam
  15. Shanghai
  16. Stockholm

Zwischen diesen städten, Amstedam, Barcelona und Los Angeles begonnen, in der innovative programme, um zu helfen, die verbreitung von elektrofahrzeugen.

Amstedam ist eine stadt von 219 quadratkilometern, wo der durchschnittliche pendler, läuft täglich 8 kilometer. Amsterdam ist ein sehr beliebtes touristenziel, zwischen den jungen, aber bald wird auch bekannt, für ein weiteres detail: derzeit gibt es über 750 elektrofahrzeuge zugelassen, aber bis 2015 in Amsterdam soll haben 10.000 auf den straßen. Nur im jahr 2009, die elektroautos gekauft wurden die 200 und nach diesem erfolg, Amsterdam beschlossen, investitionen von rund 9 millionen euro in die nachhaltige mobilität. Sie einelektroauto in Amsterdam lohnt sich-auch für das parken mit dem programm Car2Go gegründet im jahr 2011. Mehr, die taxis in Amsterdam sich langsam durch die umwandlung in elektroautos.

Barcelona ist die zweitgrößte stadt in Spanien. In der metropole spaniens, die menschen bewegen sich hauptsächlich mit roller und motorrad. Derzeit werden die elektro-fahrzeuge zugelassen, sind über 400 aber bis 2014 wird diese zahl kommt zu 3.000 dank der verschiedenen pläne, anreize und programme für nachhaltige mobilität.

Zur erreichung dieses ziels, über die staatliche förderung, in der stadt von Barcelona installiert wurden eine reihe von “Mobecpoint“, ladestationen für die verbreitung von elektrofahrzeugen auf zwei rädern. Die stadt Barcelona ist nach Rom für die verbreitung von zwei rädern und, wer hat ein elektro scooter kann aufladen kostenlos bei Mobecpoint. In Barcelona startete ein programm namens LIVE, einer virtuellen plattform, die bietet den bürgerinnen und bürgern eine informations-360-grad-etwa die elektromobilität. Diese plattform gilt als die erste ihrer art in ganz Europa, dank LIVE, mit eine anwendung namens Chargelocator können die bürgerinnen und bürger suchen sie die nächste ladestation.

Ob Amsterdam, Barcelona, arbeiten auf einem programm von car-sharing-EV.

Los Angeles hat mehr als 2,5 millionen fahrzeuge aus, denn 80% der bevölkerung reist mit einem privaten fahrzeug. Derzeit Los Angeles hat etwa 2.000 elektrische fahrzeuge, aber bis 2015 festgelegten ziele sehen eine dichte von elektroautos in höhe von bis 80 tausend einheiten. Ein ziel sehr ehrgeizig.

Zu helfen, dieses ziel zu erreichen, den der Staat Kalifornien hat sich entschieden, fügen sie einen bonus auf den kauf von 2.500 us-dollar, diese anreize wurden durch addieren der föderalen steuergutschrift von 7.500 us-dollar. So, wer sich dafür entscheidet, acuistare ein"elektro-auto haben, zwischen kredit-und bonus, einen anreiz von 10.000 us-dollar! Die elektro-autos, in Los Angeles ebenso wie in ganz Kalifornien fahren auf fahrbahnen besondere. Die stadt Los Angeles hat ein projekt gestartet, um die intelligente gestaltung der infrastruktur notwendig, die verbreitung von elektrofahrzeugen.

Einem anderen verwandten artikel, die sie lesen sollten, ist: "Nachhaltige Mobilität: eine Roadmap für Italien"

Nützliche Links | Der Bericht