Trekking al Parco Naturale Fanes-Senes-Prags

Trekking parco naturale Fanes Senes Braies

Eine wanderung im Naturpark Fanes – Sennes – Prags war die schöne erfahrung mit meinem letzten wochenende nach Südtirol, hat mir angeboten, atemberaubende aussicht, wie sie im aufmacherbild dieses artikels!

Der Naturpark Fanes – Sennes – Prags , erstellt im jahr 1980, hat eine fläche von mehr als 25.000 hektar und ist damit einer der größten parks in Südtirol. Bietet ausflüge für jeden geeignet, familien, einfache wanderer oder bergsteiger auf der suche nach spitzen zu erklimmen, und genießen sie einen spektakulären blick auf die Dolomiten, eingebettet in den zum Weltkulturerbe der Unesco.

Zum sammeln von informationen über die umgebung, mögliche ausflüge und erhalten sie stadtpläne und broschüren ideal ist das neue besucherzentrum Fanes – Sennes – Prags befindet sich in der via Katharina Lanz 96, St. Vigil in Enneberg.

In meinem besuch ich genoss die interaktivität der ausstattung, mit video-installationen und plastischen gebiet zu erkunden, planen sie die möglichen routen, über die freundlichkeit des leiters des Matthäus, die mich begleitet, besuchen mit interessanten erklärungen.

Die hütte, die mich beherbergte, für die zwei übernachtungen war das Pederù, der sich etwa 12 Km von St. Vigil in Enneberg, im herzen des Naturparks Fanes-Sennes-Prags und der ideale ausgangspunkt für zahlreiche trekking-routen.

Mehr als viele worte denke ich, dass sie machen kann die idee, dieses foto habe ich von der terrasse meines zimmers (!) zum Rifugio Pederù ... :-)

Rifugio Pederu Fanes Senes Braies

Das rifugio Pederù, unter der leitung von familie Frenner Pisching, bietet seinen gästen komfortable zimmer im südtiroler stil oder betten in einem bereich, der als herberge.

Am Pederù, genießen sie Südtiroler spezialitäten und erhalten wertvolle tipps über die besten routen und das sowohl im sommer wie im winter.

Sehr nützlich ist das taxi-transfer vorgeschlagen, auf anfrage für die gäste, die ihnen erlauben, zu erreichen mit dem zug Brixen (wie ich!) dann werden aus dem lkw-Walter, der besitzer, bringt sie bis zu der hütte.

Für weitere informationen über rifugio Pederù, besuchen sie bitte die offizielle webseite unter folgendem link.

Albergo Pederu San Vigilio

Das hotel – rifugio Pederù, in der nähe von San Vigilio di Marebbe

Die route meiner wanderung im Naturpark Fanes – Sennes – Prags ist deshalb begonnen, direkt vor dem Rifugio Pederù entlang dem wanderweg (ziemlich steil zunächst) führt zu den almen von Fodara Vedla/Sennes.

Sie schritt sehr langsam, hat mir erlaubt, anreise in der höhe zu ohne zu schwitzen und zu genießen, den blick zwischen die bäume auf die berge und die umliegenden täler, erreichte ich das rifugio Fodara Vedra und seine wiesen in etwa 1 stunde und überwindet einen höhenunterschied von 536 m bei einer entfernung von 2,7 Km), basierend auf GPS-daten von meinem TomTom-Multisport. Hier die karte der route:

Trekking Pederu Fodara mappa

Der himmel war leicht bewölkt, aber die aussicht auf die wiesen von Fodara war jedenfalls ausgesprochen faszinierend, wie sie sehen können, dieses kurze video, dass ich gedreht, gerade angekommen auf der hochebene ...

Nachdem die "tankfüllung" ( = bandnudeln mit pfifferlingen + omelett-mit den preiselbeeren! :-) zum rifugio Fodara Vedla und dem abschied von der "wahren hausherrn der hütte" (verewigt im bild unten) habe ich fortgesetzt und die route zur Alpe di Sennes.

Rifugio Fodara

Der pfad führt sie durch mit lärchen und latschen steigt langsam und ohne zu ruckeln und ist in der reichweite aller, auch der weniger geübte wanderer und kinder, müssen jedoch beachten sie immer die nötige aufmerksamkeit auf mögliche fehler.

Nach etwa 40 minuten kam ich auf der Alpe Sennes, wo öffnen sich neue aussicht ...

Alpe Senes

Dank dem aufmerksamen auge von Iaco, der führer, der mich begleitet hat, sind auch in der lage zu finden, ein murmeltier , war und guckt aus seiner höhle hinter einem felsblock. Hier ist sie ... seht ihr? :-)

Marmotta all8217;Alpe Senes

Unser trekking fort, zwischen die wiesen, bis man einen der schönsten ausblicke des tages, in den Ampezzaner Dolomiten mit Croda Rossa und dem Kristall, den ich gewählt habe, als aufmacherbild dieses artikels.

Es war also an der zeit, dem weg entlang der straße zurück, aber weitere überraschungen auf mich warteten: eine familie von rehen, nur wenige hundert meter und die sagenhaften sterne-hotel alpine!

Trekking - caprioli

Stella alpina

Würden viele andere fotos von wandern im Naturpark Fanes – Sennes – Prags , möchte ich in diesem, meinem artikel, aber vielleicht ist es besser, lassen sie ihnen das vergnügen, planen sie einen besuch, indem sie vielleicht den zweiten teil der karte meiner route: von der Hütte Fedora Vedla, um die Alpe di Sennes, langer weg 27, die mit einer rundtour hat uns berichtet, bis ins tal, zum Rifugio Pederù.

Trekking Senes

Das wochenende in Südtirol im Naturpark Fanes – Sennes – Prags wurde auch eine neue chance, um wieder eine wanderung auf dem kronplatz, wo er gerade ein rennen der mountainbike-downhill - und wo könnte ich sie besuchen zum zweiten mal das wunderschöne schloss runkelstein, Messner Mountain Museum, entwickelt in seiner architektur vom studio Zaha Hadid, eine der berühmtesten architekten und talentiertesten der welt.
Und’ hier, dass der freund Marco Valmarana hat mich verewigt in der betrachtung der Dolomiten von der dachterrasse des museums. Hier ist das foto von Marco (danke) hier unter ... ich habe jedoch erwidert die gunst, eh! ;-)

Messner Mountain Musuem Plan de Corones

Aber wenn sie mehr wissen möchten, auf dem MMM - kronplatz müssen sie auf jeden fall lesen sie den artikel, den ich geschrieben hatte, vor langer zeit, bei dem ich auch konnten interviews mit dem legendären Reinhold Messner! Hören sie das interview in meinem artikel Ökotourismus in Plan de Corones mit Reinhold Messner

Veröffentlicht von Matteo Di Felice