Kräuter: so bewahren sie sie

erbe-aromatiche

Die kräuter und die heilpflanzen sollten bibliotheken immer an den tagen von trockenem wetter, früh am morgen gemacht und getrocknet werden, im schatten punkte in gut belüfteten räumen. Hier sollte man eine gute faustregel, wenn sie wollen, bewahren sie sie lange.

Vorsicht, die durch feuchtigkeit und licht. Die kräuter behalten sie gut, wenn sie getrocknet, wenn sie verpflichtet sind, im trockenen, weit weg von direktem licht und am besten mit wenig licht; die speisekammer und der keller sind in ordnung für den zweck.

Blüten oder blätter??? Bei kräutern , von denen sie möchten, bewahren sie die blütenstände (oregano, thymian, majoran...) sie können sammeln, ein bund stengel der länge von 20 zentimeter und wickeln sie es in zeitungspapier ein, oder in der papier-brot, und dann hängen sie es auf den kopf nach unten an einer stelle im schatten und gut belüftet. Einmal getrocknet, wird leicht krümeln die blüten und sammeln sie in gläser.

Der kräuter , von denen sie möchten, dass ihre blätter (minze, estragon, ruta...) ist es zweckmäßig, die ernte vor der blüte (indem sie die blätter ohne die ausmerzung der schaft) und sie trocknen auf gittern der sonne ausgesetzt. Es ist gut, wieder häufig die blätter, um zu erleichtern, den prozess der trocknung. Sobald sie abgeschlossen sind, können erhalten werden, auch diese in gläsern trocken und dunkel.

Die kräuter mehr in der küche verwendet und wird häufig verwendet aufzubewahren sind: dill, basilikum, koriander, kresse, schnittlauch, majoran, melisse, minze, oregano, petersilie, rosmarin, salbei, bohnenkraut und thymian.

Der zeitraum für die sammlung von fast allen kräutern ist von juni bis juli, die auch den zeitraum, in dem die sämlinge zu erreichen, die maximale kraft, und mit denen sie erfolgreich die vermehrung durch stecklinge. Die sonne und die hohe temperatur dieser monate sind auch ideal für das trocknen.

Aromatische kräuter und gewürze. Die unterscheidung in wahrheit nicht so klar und oft auch in den texten zufällig finden elencazioni verschiedene oder die gleichen essenzen, die in beiden listen. Einen guten hinweis gibt die sprache des volkes, die definiert, ’gerüche’ die kräuter (wie basilikum, petersilie, minze...), während es bewahrt die typische anzeichen für gewürze (pfeffer, safran, nelken...). Aber vielleicht hat man einfach nicht.

Suchen sie besser den unterschied kann man sagen, dass die kräuter, die sie verbrauchen, vor allem die blätter, oder höchstens die blumen, oft frisch und weniger häufig nach dem trocknen (in der tat die macht ein wenig zu verlieren), während der gewürze (die wiederum prägen die grundsätze, die aromaten enthalten), verwendet man auch samen, wurzeln, rinden etc.

Vielleicht kann dich auch interessieren: Pflanzliche, natürliche, pflege, authentische selbst

Veröffentlicht von Michael Ciceri