Wie düngen den boden

Lat.: S Long.: W Alt. metros:

Wie düngen den boden: aus den bio-dünger den chemischen und techniken zur verbesserung der bodenfruchtbarkeit. Um zu wachsen und zu gedeihen, die pflanzen brauchen luft, wasser, sonnenlicht und mindestens 13 wesentliche elemente entnehmen, die vom boden durch ein perfektes wurzelsystem. Im laufe der jahre ein grundstück kann verarmen. Bitte beachten sie, dass, bevor sie düngen den boden mit organischen stoffen und mineralien, müssen verbesserung der struktur durch entsprechende vangatura. Die vangatura ist notwendig, damit den pflanzen ein boden weich, wo sie erweitern die wurzeln.

Wie düngen sie den boden mit natürlichem dünger

Die natürlichen dünger sind die zugelassen in der organischen methode. Die natürliche dünger hinzufügen von nährstoffen, bitte beachten sie, dass die bodenverbesserungsmittel, indem organische bestandteile im boden, verbessern die struktur und fördert auf verschiedenen ebenen das wachstum der pflanzen. Wie naturdünger?

  • Kompost
    Die patienten unmittelbar auf der ebene der wurzeln, kann es sein, gemischt mit dem boden oder blumenerde für den anbau in töpfen.
  • Guano
    Guano wird aus dem vorkommen der exkremente von vögeln. Der zeitraum angegeben, für düngen den boden mit guano ist der frühling.
  • Humus der regenwürmer
    Und er ist einer der besten natürlichen dünger in der natur.
  • Mist und gülle
    Es ist der kot der nutztiere gemischt mit stroh.
  • Mist pellettato
    Auch in diesem fall handelt es sich um gülle, sondern im gegenteil der mist frisch ist viel praktischer zu bedienen.
  • Pollina
    Es ist immer mist, aber dieses mal reden wir über die exkremente von hühnern und geflügel.
  • Blut von ochsen
    In der vergangenheit benutzte man wirklich das blut von ochsen, aber heute mit diesem begriff bezeichnet man einen natürlichen dünger weniger “blutig“; dies ist der melasse von zuckerrüben!

Zwischen die natürliche dünger zählen auch die Sovescio, dass dünger handelt es sich um eine echte landwirtschaftliche technik, durch welche sie regeneriert sich die fruchtbarkeit und struktur des bodens. Wir verweisen auf den Sovescio von hülsenfrüchten.

Die organische düngung hat grosse vorteile im vergleich zu den künstlichen düngern, die wir im handel:

  • unterstützt humus und andere organische bestandteile der natürlichen boden
  • verbessert die bodenstruktur
  • ermöglicht die nährstoff-freisetzung stärker in langsame und natürliche
  • verhindert die erosion des bodens verantwortlich, der wüstenbildung
  • trägt zur eindämmung der bodenfeuchtigkeit, eine verringerung von stress durch übermäßige feuchtigkeit
  • begrenzt die entwässerung extensive stickstoff und phosphor löslich, was zur eutrophierung von gewässern, führt zum tod der fische.

Die synthetische dünger erhöhen leicht auf dem markt. In der anwendung sollte man vorsicht walten lassen bei der dosierung einhalten. Wenn wir düngen, boden mit kunstdünger, es ist nur das etikett zu lesen. Die einsatzmöglichkeiten sind sehr unterschiedlich von hersteller zu hersteller, zusätzlich können sie auch die form der verabreichung, da gibt es dünger in granulat -, flüssig verdünnt, ampullen, konzentrate, pulver.... sie müssen nur aufpassen, nicht zu verbrennen die wurzeln!

Wenn sie ein grundstück von boden und sie verbessern sowohl die struktur als auch die menge der nährstoffe, empfehlen wir ihnen, unseren anweisungen folgen, die im artikel wie man fruchtbaren boden.

Sie interessieren könnte sie auch der artikel über die “Wüstenbildung in Italien und in der Welt