Wachsen pilze: wie macht man das?

Coltivare funghi

Wachsen pilze ist möglich, aber es geht ja gleich gesagt, dass die namen der arten, von der gastronomischer sicht, steinpilze und eizellen, zum beispiel, sind nicht (noch) kann im rahmen der kultivierung. Fortschritte wurden mit schwarzem trüffel ist ein unterirdischer pilz (d. h. wächst unter der erde) aber nicht sprechen, da verdient ein extra kapitel.

Nicht in der lage angebaut werden, sind die pilze ’micorrizici’, nämlich jene, dass, um sich zu entwickeln haben, brauchen, um in symbiose mit einer pflanze (pflanze-symbiont), von deren wurzeln aufnehmen, die zucker brauchen, trat im wechsel der stickstoffhaltigen stoffen und mineralien helfen der baum. In der kategorie der pilze’, micorrizici symbionten’ es sind gerade die steinpilze und praktisch alle esswaren, die schmackhafter.

Einen pilz zu züchten mit erfolg möglich war, die arten saprofite, das heißt, jene, die sich mit organischer substanz gestorben. Dieser gruppe gehört die prataiolo Agaricus bisporus, bekannt unter dem namen champignon und wird industriell für frisch verzehrt werden oder für die konservenindustrie. Es ist nicht der schmackhafteste pilz, aber es ist preis-leistungsverhältnis völlig ok in der küche.

Der anbau von champignons aus dem SIEBZEHNTEN jahrhundert und entwicklung in Paris und umgebung, daher der name französisch, wurde im laufe der zeit eine wahre industrie. Heute champignons sind das ergebnis perfektioniert technologischen prozesses, auch wenn die phasen in den prozess der anbau sind die gleichen geblieben wie damals.

Der ausgangspunkt, um zu wachsen champignons ist der pferdemist, der die grundlage des kulturmediums mit einem anteil von stroh und kot von anderen tieren. Der erste schritt ist die fermentation, bevor zu offen und dann geschlossen, bei dem der boden reich an stickstoffhaltigen stoffen zuckerhaltigen und vitamine und wird ein mischung.

Abgeschlossen ist die fermentation (die zeiten variieren je nach der zusammensetzung des substrats) erfolgt die aussaat mit samen von getreide gedeckt form prataiolo Agaricus bisporus. Dieses pilz mit in der regel zwei sorten, eine weiße und eine brünette. Die weiße variante ist am besten geeignet, konserven, während die zweite, vom hut haselnuss, ist es besser, zu verbrauchen und frisch.

Die samen gemischt, die mischung lässt man sie in zimmer feuchte bei einer temperatur von 24-25 °C für ein paar wochen. Danach besteht inzwischen völlig überrannt dem myzel wird bereit in kisten übereinander und bedeckt für ein paar zentimeter, die aus einer mischung von torf, sterilisiert, mit einer lösung von formalin. An diesem punkt wird die temperatur gesenkt, bei 8-10 °C.

Die ersten zuchtpilze sehen sie nach etwa 10 tagen kann gesammelt werden, und jede woche werden etwa wege, die anlass zu den sogenannten sprints. Die fliegen produktiver sind 5 oder 6, nach der die kultur erneuert wird, wird wieder der prozess von anfang an. Neben dem prataiolo Agaricus bisporus sind sehr kultiviert anderen pilzen saprofiti wie Plaorotus ostreatus (sagte orecchione) und Volvariella volvacea (pilz-stroh -).

Wenn sie interesse an den pilzen lesen sie auch unseren artikel Essbare Pilze

Veröffentlicht von Michael Ciceri