Strozzapreti dem kohl und speck: rezept einfach und schnell

Ein einfaches gericht und schnell: perfekt für selbst die freunde, mit einfachheit, dank der geschmack und das aroma würziger. Angeführt von ausgaben des monats märz wir kaufen eine kohl: oft vergessen, zwischen den regalen im supermarkt, das gemüse von den dunkelgrünen blättern steht in vielen rezepten, wie die ribollita toscana.

Ihre zarten knospen sind gut durch kochen in der pfanne gebraten mit olivenöl, knoblauch und chili, wie die cime di rapa. Der kohl ist ein wichtiger verbündeter der täglichen ernährung, dank vitamin A und C, kalium und folsäure. Auch seine dunkelgrüne blätter bilden eine reserve von magnesium -, element -, dass nach den neuesten forschungen dazu beitragen, zu verhindern, angstzustände und fördert die ruhe. Der rest, wie sie nicht beginnen die saison mit einem überschuss von körperlichem und seelischem wohlbefinden?

Hier ist das rezept der strozzapreti dem kohl und speck

Zutaten:
400 g strozzapreti
1 bund schwarzkohl
eine scheibe speck
parmesan gerieben
knoblauch, öl, salz, chili-q.b.

Waschen sie den kohl und schneiden sie ihn in streifen schneiden: wenn die rippen auftreten übermäßig hart, können sie für sie sorgen, ihnen sfilandole vom mittleren segments.
Bereiten sie einen braten mit einer knoblauchzehe und ein wenig öl und fügen sie den speck, schneiden sie in würfel oder streifen schneiden je nach ihrer präferenz. Wenn der speck gebräunt ist fügen sie den kohl und lassen sie es trocknen bei schwacher hitze.

In der zwischenzeit aufkochen und salzen das wasser, tuffate nudeln und einmal abgetropft, die strozzapreti, sorgen sie dafür, dass sie in einer pfanne zusammen mit den vorbereiteten zutaten zuvor. Vergessen sie nicht, wischen sie das ganze mit einer dosis von chili und parmesan gerieben. Der vorstand light? Zur vermeidung der mischung könnt ihr in einer pfanne (für einige sekunden) den speck in streifen und fügen sie den kohl ließ ihn kochen, mit ein paar esslöffel wasser kochen: sobald sie verwelkt, können sie fügen sie eine halbe knoblauchzehe, fein gehackt, chili und einem schuss olivenöl roh. Guten appetit!

Herausgegeben von Magdalena De Bernardi