Jagd auf die wahrheit online: das fact-checking gemeinschaftliches

Lavagna con true false

"Die wahrheit ist schwer, wir den tatsachen", sagte der bravo-reporter. Aber fakten müssen überprüft werden. Nie wie in diesen tagen, der zeit, den wahlkampf, die journalistische praxis des fact-checking (wörtlich übersetzt: überprüfung der fakten) behauptet sich als ein wichtiges instrument hausnummer für die bewertung und verbesserung der qualität der information erreicht uns in den channel. Mit Internet-das fact-checking entwickelt.

Zeitungen, blogs, die von spezialisierten forschungseinrichtungen: es gibt viele motive, professionellen stellen in bezug verlässliche quellen und erklärungen. Aber es ist eine praxis, die ausschließliche verwendung von information professionals oder sie können auch für die bürgerinnen und bürger überprüfen sie die nachrichten kooperativ und hausnummer?

Sie können also transformieren die praxis des fact-checking-tool und hausnummer, zur verfügung alle? Wie können wir aggregieren die bewertungen der individuellen auf die zuverlässigkeit einer nachricht, in einer weise, dass die gemeinsamen urteil bringen einen mehrwert?

Für eine reflexion, die nicht banal, dass sowohl die höhe der komplexität in der praxis des fact-checking, die Stiftung <ahref veranstaltete einen tag der diskussion und reflexion zum thema: "überblick über Die initiativen fact-checking bestehende online-und ein blick auf die praxis und den sinn der überprüfung freigegebenen nachrichten aus verschiedenen blickwinkeln: journalistische, philosophische, technologische, psychologische, politische und hausnummer".

Das treffen findet in Trient am freitag, den 18. januar in der Fondazione Bruno Kessler, von 10 bis 17 uhr. Sie schließt mit einer podiumsdiskussion und einer offenen diskussion wird die auseinandersetzung: Luca De Biase, Stiftung <ahref, Sergio Maistrello, freier journalist, Achille Varzi, Columbia University, Boris Rähme, Stiftung <ahref, Barbara Collevecchio, psychologin und freie journalistin, Guido Vetere, Center for Advanced Studies, IBM Italien, Luciano Serafini, Stiftung Bruno Kessler – Irst.

Punkt, strich: die information ist ein gemeingut, zu fördern und zu schützen, die voraussetzung für eine öffentliche sphäre, die in der lage ist, eine rolle spielen, kritisch und aktiv in der politischen und gesellschaftlichen prozessen. Von hier aus den gesellschaftlichen wert der praxis des fact-checking kooperativ.

Nützliche links /.ahref.eu/de

Veröffentlicht von Michael Ciceri