Der Kandidat..., die gegen die ecomafie

il candidato

Den verkehr mit abfällen. Recycling giftiger schlamm. Illegalen bau. Kämpfe von hunden. Pferderennen im untergrund. Und Archeomafia.

Fehlt noch etwas?

Die zutaten sind alle da, oder fast so, für einen guten noir - ecomafia , wie in der tat erweist sich "Der kandidat" geschrieben von Alfredo Colitto und veröffentlicht von sorgfältigen Editionen Umgebung.

Gutes rezept für einen guten roman, der aber sehr schlechte elemente, die der protagonist, wenn es ein kandidat bei den landtagswahlen. Wir sind in Apulien, auch, und, wie sagt dasselbe Federico Molinari, der kandidat, in der tat, “Die realität ist, dass Italien versinkt. Und da ist ein stiefel, der fuß ist was sinkt ersten. Im fuß des Italien-es sind wir, die "Puglia".

Alles, was als indignare dieser junge politiker bringt keine stimmen bei den wahlen, und sein spin-doctor Oreste bedeutet nicht, dass ribadirglielo. Doch er bleibt nicht gleichgültig, trotz seiner entourage verwirrt, und hat nicht die absicht, verlassen in einer ecke, das schicksal einer kleinen gemeinde, wie die von San Sebastiano Durchbohrt. Stimmen oder nicht stimmen, komfort oder nicht, will ihn nicht verlassen.

Und zu denken, dass, darüber hinaus, um die stadt von San Sebastiano Durchbohrt, ist im Molise, aber nach dem erdbeben, das ihn zerstörte, aus logistischen gründen wurden die einwohner zogen in die notunterkünfte eingerichtet nur wenige kilometer entfernt, aber in apulien. Hier ist also, jahre später, fallen in den interessen der kandidaten zu den regionalwahlen in apulien, vor den toren, und wurde so auch zu einem symbol der wirklichkeit überlassen sie sich selbst. Die bewohner leben immer noch provisorisch in containern, zwischen menschenhandel, geheime, stille.

Die wahlen auf regionaler, können aber eine gelegenheit sein, die ablöse, das wird das sein? Hängt davon ab, wie sie wirklich rein und idealistisch unser Federico Molinari, wie mutig und wie schlau, weil sie nicht genug die guten vorsätze gegen die ecomafie, gegen die interessen, die jetzt auch die überraschendsten brüten.

Neben einem tauchgang realistisch in den politischen mechanismen, während die wahlen auf regionaleroder dergleichen, Der kandidat ist ein sehr repräsentatives bild von den zahlreichen und realität eco-verbrechen auf dem gebiet verstreuten, von geringen zahlen, aber, dass, wenn der kapitän in die augen der medien, oder der politik, werden ein hebel, um einen trend auf nationaler ebene. Können. Es hängt davon ab. Aber auch ein buch, das davon erzählt, hilft es, klar zu sehen. Ein noir-macht-licht.

"Der kandidat" ist derzeit in angebot bei Amazon auf 10,2 Euro.

Wenn sie all diese rezension weiter folgen sie auch auf Twitter, Facebook, Google+,

Pinterest und... anderswo müssen sie scovarmi euch!

Veröffentlicht von Marta Abba, den 15. november 2014