Plantage: die vorbereitung der grube

Piantagione

Im vorfeld der pflanzung einer neuen essenz, müssen sie zuerst bereiten sie das loch im boden. Dieser vorgang erfolgt im voraus für ein paar wochen im vergleich zur bepflanzung, damit die erde sich und ossignarsi. Dann gibt es andere maßnahmen begünstigen die gute anlagerung, mal sehen zusammen.

Plantage: die breite der grube

Die regel sagt, dass das loch muss groß sein, mindestens doppelt so brot der erde um die wohnung. Dies bedeutet, dass eine pflanze in einem topf von 20 cm braucht ein loch breite mindestens 40 cm, und so weiter (30-60, 40-80).

Aber vorsicht: die regel des doppelt zu berücksichtigen ist gesunder menschenverstand. Für einen baum schon recht groß mit einer grasnarbe von 1 meter durchmesser nicht brauchen, ein loch von 2 meter, weil das wurzelsystem ist schon genug format. Umgekehrt, auf einen baum, von frucht sehr klein, in einem topf von 18 cm wird sie sehr freuen, in ein loch, breite 50 cm. Die breite der grube hängt also vom alter, der entwicklung und der art der wesen in der plantage, aber sie muss immer ’reichlich’.

Plantage: die tiefe der grube

Da muss tiefer die grube, zeigt der kragen der pflanze mit erde zu bedecken. Der punkt markiert den übergang von trondo an die wurzeln (kragen genau) muss immer in liveloo des bodens. Um die richtige größe zu bringen, halten sie die pflanze mit einer hand fest, und legen sie eine bastoncio von einer zur anderen seite der grube. Wenn der kragen ragt im vergleich zur plan-kampagne nehmen und auf der erde; wenn der kragen geringer ist, fügen sie erde unter den wurzeln.

Plantage: die form der grube

Runde, quadratische oder andere form. Neuere studien, die behaupten, die wurzeln der pflanzen, die sie entwickeln, bevor und in ein loch in der form eines diamanten. Frag mich nicht warum (ich glaube, dass auch diejenigen, die die tatsache der entdeckung, es zu ignorieren, warum), aber es scheint, dass es so ist.

Plantage: die füllung der grube

Die erde genommen grube geht angesammelten neben zwischengelagert und für gut. Wenn es zu kompakt, geht entlastet indem sie sand oder torf. Wenn sehr wenig poröse geht gemischt mit lauberde und kompost (vielleicht, erhalten aus der eigenkompostierung) das gleiche gilt, wenn zu locker ist und behält nicht genug wasser. Wenn der boden neigt dazu, halten zu viel wasser, was zu stauungen, ist es hilfreich, ein loch zu graben ein wenig tiefer und legte auf den boden eine schicht kies, blähton oder scherben von terrakotta. Diese drainageschicht geht, bedeckt mit 20-25 cm in der erde, bevor sie zu hause die neue pflanze.

Plantage: die veredelung

Einmal anpflanzung der neuen anlage müssen sie drücken sie mit den füßen den boden rund um den kragen, vor allem, wenn das loch ist groß. Dann muss man überbrücken, um das hinzufügen anderen land, aber lassen sie eine mulde, flach um den stamm. Auf diese weise wird die bewässerung wird wirksamer sein.

Veröffentlicht von Michael Ciceri