Krankheiten der rose: prävention und behandlungen

malattie delle rose

Pflanzenschutzrechtliche maßnahmen und tipps, wie man die krankheiten der rose. Von der prävention über die behandlung mit spezifischen produkten.

Die krankheiten der rosen bestens reifen, vor allem, wenn der rosenstrauch ist schwach und nicht kräftig genug zu halten den kopf an der krankheit. Bevor wir über spezifische fälle, hier ist eine reihe von hinweisen, die verhindern, dass die krankheiten der rose.

Wie viel wasser verabreicht, um ihre rosen?
Leider wissen nicht alle, dass durch ausspülen oft die rose, der ihnen aber wenig wasser, nicht zu fördern, eine schlechte entwicklung der wurzeln. Eine optimale bewässerung ermöglicht das eindringen von wasser die tiefe in den boden, damit sie der maschinerie instrumentalisiert für eine bessere entwicklung.

Für die bewässerung am besten deine rosen, verabreicht, um jeden strauch, der mindestens 10 liter wasser. Die bewässerung erfolgt einmal pro woche in den zeiten von heiß und kann ausgeführt werden in jeder zweiten woche in den regnerischen perioden.

Wenn bewässert wird, achten sie nicht zu befeuchten, blätter und blüten.

Wie lüften sie die rose?
Rückschnitt von rosen ist wichtig, aber es ist nicht die einzige möglichkeit zum lüften auf ihre rosen. Einmal in der woche sollten sie vertikutieren sie den boden, indem sie eine scheuern mehr oder weniger oberflächlich. Sie müssen verhindern, dass die bildung der kruste, die oberfläche und arieggiando das gelände dürfen, das wasser leicht eindringen, wodurch eine bessere entwicklung der wurzeln. Wurzeln gelegt, mehr in die tiefe steht ein strauch, stark und kräftig.

Krankheiten der rose: blattläuse und cicalina
Mit den steigenden temperaturen ist es nicht ungewöhnlich, ihre rosen unter belagerung, die verantwortlichen sind blattläuse der rose (Macrosiphum rosae), oder die cicalina (Edwardsiana rosae). Diese parasiten sind sehr häufig in der frühjahr/sommer. Zum glück ist die behandlung der gemeinsamen. Führen sie einen eingriff pflanzenschutz mit pyrethrum-4 (biologisches insektizid) oder mit azadirachtin-1 (dies auch zugelassen im ökologischen landbau). Folgen sie die dosierung auf der packung angegebenen kaufpreis. Für diejenigen, die online einkaufen, hier ist der link-kauf der bio insektizid Zapi Biologisch auf der basis von pyrethrum.

Krankheiten der rose: das mal weiß
Das mal weiß, besser definiert als pilzinfektion von Sphaerotheca pannosa, kann entgegengewirkt werden mit maßnahmen auf der basis von schwefel-spritzpulver-80, auch in diesem fall empfehlen wir ihnen, sich an die vorgeschriebenen dosen auf dem etikett. Auch in diesem fall, hier ist ein link für diejenigen, die online-einkäufe: biologisches Fungizid auf der basis von schwefel.

Krankheiten der rosen: die falschen mehltau
Infektionen von falschem mehltau (Peronospora ausgebracht) erfordern mehrere behandlungen. Mehltau erkennt man an der gegenwart getönte flecken auf den blättern, mit leichtem schimmel weißliche und die nächste bräunung der gewebe.

Die behandlung von falschem mehltau der rose durchgeführt werden mit kupfersulfat tribasico-15,2 oder mit bordeauxbrühe-20. Auch in diesem fall empfehlen wir ihnen, sich an die angegebenen mengen auf der packung zum kauf. In der regel erfolgt die behandlung bei schädlingsbefall, plant wöchentlich bis zum verschwinden der symptome. Nützliche links:
–Bordeauxbrühe, zugelassen im ökologischen landbau. Auch hilfreich gegen rost, septoria, schorf-und corineo.
–Fungizid, Bio-kupfer (ii) - Bayer -

Weitere nützliche informationen finden sie im artikel über die Schädlinge der rosen.