Obstbäume: wie erkennen sie die edelsteine

Alberi da frutto

In den obstbäumen jede knospe aufgehenden kann bestimmt werden, edelstein, holz, blume oder ein edelstein, gemischt. Die knospen am holz erkennbar sind, sind von der form, spitzen und anlass zu zweigen, die ausschließlich vom blatt. Die edelsteine in blume sind dagegen untersetzt, abgerundeten, größeren der früheren und geben anlass zu zweigen mit blättern und blüten, die tragen die früchte. Die edelsteine gemischt, wie das wort sagt, sie haben eine form in der mitte zwischen den beiden hervorbringen und zweige, sowohl in blüte als auch in holz.

Erkennen die knospen der obstbäume ist wichtig, da während der beschneidung werden geschont, die knospen zur blüte, die träger von früchten. Über die apfel-und die birnbäume, die knospen zur blüte wachsen auf drei arten von verzweigungen verschiedene:

  • auf den zweigen gemischten, mehr oder weniger lange zeit, die sie entwickeln jedes jahr gleichmäßig auf das haar und bringen sie die edelsteine, sowohl in blüte als auch frucht;
  • an der spitze der birindilli, zweige kurz, die maximal 30 zentimeter, dünn und sehr flexibel, dass auf der ganzen länge tragen, nur edelsteine in holz;
  • auf lamburde, zweige kurz, die aussehen verformt, dass sie in den ersten drei jahren erzeugen nur edelsteine in holz mit einer charakteristischen kranz von blättern; später werden die knospe spitze wird gemischt und beginnt mit der herstellung von blumen. Im apfelbaum-es ist oft die entwicklung von mehr lamburde nahaufnahmen, mit einer ausbildung, die ihren namen von der pfote huhn.

Wir haben das beispiel von apfel-und birnbäumen, weil diese zwei obstbäume können nicht umhin, regelmäßig zu beschneiden, da die bildung von lamburde und birindilli, also äste, die für die früchte, hängt davon ab, richtige verkürzung der zweige. Auch pflaumen-und pfirsichbäume geben ristktati besten, wenn sie regelmäßig beschnitten werden. Statt aprikosen, die cotogni, kirschen und feigen, die sie potano mehr, die anderen halten das haar sauber und ordentlich.

Auf obstbäumen unterscheidet man einen schnitt im winter und einer sommerlichen rebschnitt. Einen dritten schnitt, der dieser ausbildung erfolgt in den ersten jahren nach der inbetriebnahme der wohnstätte brauchen, um zu geben, die krone, die form der gewählten (es gibt verschiedene möglichkeiten) für zwecke der produktion oder der ästhetik.

Der rebschnitt im winter sind obstbäume erfolgt am ende des winters mit dem ziel beseitigen, trockene äste oder dünne und spröde, oder die dichte und querverweise halten die krone gut durchlüftet. In dieser phase fördert die bildung von knospen, früchte (deshalb ist es wichtig zu wissen, wie man sie erkennen) durch die optimierung der produktion und förderung der entwicklung von neuen branchen,

Die sommerlichen rebschnitt von obstbäumen ist besser wie im winter, wenn sie zu den ersten waffen. Während der vegetationsperiode ist in der tat einfacher zu erkennen, edelsteine und machen sie den richtigen schnitt, minimiert die möglichkeit von fehlern. Gelten als interventionen baumschnitt im sommer auch die spollonatura (entfernen der saugnäpfe an der unterseite des stammes), die sfemminellatura (entfernen der düsen senkrechte zwischen stamm und hauptäste) und das ausdünnen der früchte: sie entfernen die frutticini kleinere und schlecht platziert zur steigerung von qualität und größe von denen, die bleiben.

Werkzeuge schnitt

Für eine korrekte operation der beschneidung dienen ein paar gute scheren (kleine zweige) eine troncarami (zweige mitten) und einer scharfen säge oder eine kettensäge (dicke äste). Wenn die ’wunde’ ist die breite (dicke äste) ist es ratsam, diese mit der dichtmasse wundheilend. Sie können alles kaufen, auch online, mit lieferung nach hause.

Hier finden sie ein gutes paar schere zu beschneiden

Hier eine blechschere akku

Hier ein robustes troncarami professionelle

Hier eine robuste kettensäge mit stab 35 cm

Hier die putty-heilung

Hier der schutzhandschuhe zu beschneiden

Veröffentlicht von Michael Ciceri