REgeneration: schnecken aus kunststoff, regenerierter auf den Dom

Chiocciole sul Duom

Eine simulation der invasion von schnecken azzure auf der terrasse des Dom

Fünfzig schnecken blauen scaleranno linse die terrassen des Doms von Mailand. Die können wir bei der arbeit sehen vom 8 bis 13 oktober und wird eine ode an die slow life in der stadt, dass slow nicht, das war sie nie, und wird eine originelle initiative, um geld für den restaurierungen der kathedrale, und es wird auch ein poster green gesehen, dass die schnecken in frage, sind skulpturen aus kunststoff neu erstellt.

Die installation REgeneration kuratiert von Cracking Art Group – das erste mal ist ein werk der zeitgenössischen kunst auf das höchste religiöse gebäude der stadt – wurde entwickelt mit dem ziel, geld zu sammeln zugunsten der restaurierung der Kathedrale und insbesondere sein Turm Mehr, unterstützung der statue der Madonna. Arbeiten sie aktiv die Veneranda Fabbrica del Duomo und l’Association Kunstwerk.

Die idee sieht vor, legen sie die fünfzig skulpturen-muttern auf die obere terrasse des Dom: skulpturen gefertigt sind, wie gesagt, in kunststoff neu erstellt, sind lange 120 cm, breit 55 cm, hoch 87 cm und wiegt 13 kg jede. Die gewählte farbe für die realisierung der skulpturen ist das blau, dass in der ikonographischen tradition ist die farbe der schleier der Madonna, ein symbol für die göttliche gnade. Blau auch als referenz an das wasser der taufe, in dem der katholizismus bindet die regeneration.

Zertifizierung die natur eco-skulpturen-schnecken ist das öko-label "Plastik Zweite Leben" desInstitut für die Förderung der Kunststoff-Recycling (IPPR), zwischen den wichtigsten unterstützern der initiative mit UNIONPLAST, die gewährleistet, dass in Italien die qualität und die rückverfolgbarkeit der erholung und regeneration der kunststoff. Die schnecken, das sie geprägt, damit sie gut sichtbar ist.

Seit hier die mit der künstlerischen. Ziel der initiative ist jedoch das sammeln von spenden für die restaurierung. Aus diesem grund Cracking Art Group, in übereinstimmung mit der Veneranda Fabbrica del Duomo, hat das produkt eine zweite, limitierte serie, mehrere hundert skulpturen-schnecke in reduzierter größe (55 cm x 40 cm x 3 kg gewicht) aus, immer in kunststoff neu erstellt.

Die mehrere 100 werden zum verkauf an (mindest -) preis von jeweils 1.000 euro bei der Galerie Glauco Cavaciuti Kunst in Mailand, mit dem erlös netto immer für die Veneranda Fabbrica als beitrag zur sammlung von spenden für die restaurierung im gange. Natürlich können die kunden einen beitrag leisten oben, die gehen immer für die restaurationen des Doms.

Für montag, 8. oktober, dem tag der einweihung, auch der küchenchef Gualtiero Marchesi, veranstaltete ein dinner für die spendenkampagne zugunsten der Turm Größer als der Dom, ein weiteres mal kaufen können wird, die ein vielfaches von schnecken. Zum abendessen angekündigt ist die teilnahme der professor Philippe Daverio, bekannter experte der kunst, die reden des Doms und der details (einige wenig bekannt) gebaut wurde.

Der Cracking Art Group gehören: Renzo Nucara ( 1955 Creme) Marco Veronese ( 1962 Biella) Alex Angi ( 1965 Cannes Carlo Rizzetti, der 1969 in Brüssel) Kicco ( 1969 Biella) William Sweetlowe ( 1948 in Oostende). www.crackingartgroup.com

Aufstieg tourismus an der terrasse des Mailänder Doms. Sie können täglich von 9 bis 21.30 uhr, letzte bergfahrt 20.45 uhr. In den aufzug kostet 12 euro, zu fuß 7 euro. Info: 02 72023375

 

Veröffentlicht von Michael Ciceri