Sträucher garten für alle jahreszeiten

Arbusti da giardino

Die garten büsche können immergrün oder laubbäumen, je nachdem, ob behalten oder verlieren den mantel der blätter in der kalten jahreszeit. Die arten sind viele, viele sorten, und sie bieten funktionen, die nicht nur ornamental.

Die sträucher garten haben können defensive (bei hecken), die schutzfunktionen (gegen den wind und das salz aus dem meer) und auch die funktionen natur, wenn sie den schutz der bienen, schmetterlinge, insekten, bestäuber und insekten raubtiere nützlich im garten.

Garten büsche immergrün

Die häufigsten sind buchsbaum, liguster, lauroceraso, Berberis, Aucuba, camelia, eleagno, piracanta und pittosforo, aber die wahl ist sehr breit. Alle diese immergrünen laub mit schattierungen von grün unterscheiden und auch veriegato, in manchen fällen gemischt, gelb. Nützlich sind sie, wo sie wollen eine dekoration der kompakte und stabile defensive funktion (z.b. markierung einer grenze) oder schutzfolie (eine barriere, windschutz).

Sträucher für den garten, laubbäume

Die arten verlieren ihre blätter im winter sind zum beispiel die ahorn-zwerge japaner, die viburni (einige arten), die hamamelis, die Amelanchier und Cornus. Diese letzten sind sehr dekorativen via zweige, die färbungen annehmen feuerrot. Die dekorative funktion ist sicherlich die am häufigsten in den sträuchern, laubbäumen, die mit ihren veränderungen zeigen das vorrücken der jahreszeiten.

Sträucher garten: welche größe?

Für tapezieren den boden mit auswirkungen ästhetisch angenehm, es gibt mehrere arten von niedrigen sträuchern und kompakt: lavendel, rosmarin, johanniskraut, santolina, thymian zum beispiel. Die aromatischen eignen sich auch gut ein steingarten und ein wenig extrem, aber es gibt sträucher, die für alle klimazonen und geländearten. Dann gibt es die stauden groß werden können, so niedrig gehalten, mit reisig regelmäßig, oder lassen sie mo’ bäumchen. Zum beispiel: holunder, flieder, maggiociondolo und eberesche.

Sträucher garten: wenn sie blühen?

Weißdorn, forsizia, flieder, rhododendren und azaleen blühen im frühjahr, eine unendliche palette von farben. Dann kommen die ginster, hortensien, Kerria, Buddleia und natürlich auch die rosen. Aber auch die kalte jahreszeit hat seine farben: camellia sasangua, Cotoneaster und Ilex im herbst, osmanthus, mahonia und queller im winter.

Veröffentlicht von Michael Ciceri