operRAEE: kunst aus abfall im gefängnis

RAEE in carcere

Im gefängnis werden die elektronischen abfälle werden zu kunst. So entstand eine ausstellung von Elektro-und elektronikgeräten mit den werken, die von den häftlingen in der elektro-und elektronik-labors, die innerhalb der strafanstalten. Passiert in Bologna im rahmen des projekts interprovinciale WEEE-im Gefängnis unter der schirmherrschaft der Region Emilia-Romagna und der Verwaltung strafvollzug der regionalen, zusammen mit der unterstützung des konsortiums Ecolight und Hera SpA.

Die ausstellung nennt sich ’opeRAEE, künstlerischen übungen auf die verwertung von elektrischen und elektronischen geräten’ und öffnet am montag, 8. april, 11 uhr, in der Mehrzweckhalle in der Region Emilia-Romagna in Bologna. Bewundern sie artefakte kreativ hergestellt in den laboren elektronik-ALTGERÄTEN im Gefängnis von Bologna und Forlì, in zusammenarbeit mit dem verein Recuperiamoci! Prato, indem sie alte elektrogeräte und elektronische teile jetzt unbrauchbar.

Die labore elektronik-ALTGERÄTEN im gefängnis waren für die häftlinge eine gelegenheit für die vertiefung der materialien und der künstlerischen techniken, um mit jungen künstlern und die sich mit dem thema der kreativität und der freiheit, auch in bezug auf den besitz. Während der feierlichen eröffnung am montag, den 8. april ist ein treffen vorgesehen, vertiefung über das projekt.

Die eröffnung operRAEE wird, gefolgt von einer live-musik-pflege des stromaggregats: die suite von tänzen des mittleren ostens Fabio Tricomi und ↑ A Hassene, um programm-musik-konzert-show Der hügel-kantate (realisiert im rahmen des projekts ’Die Blauen blumen’ - parcours, theater und musik, richten sich an personen, die sich von der haft oder der freiheit auf die alternativen maßnahmen zur haft).

Veröffentlicht von Michael Ciceri