Recht der dienstbarkeit auf panoramablick

Das recht der dienstbarkeiten oder grunddienstbarkeiten prediale (bei grundstücken), ist ein nutzungsrecht aus, bevor sie auf einem gut anderer. Das recht der dienstbarkeit erzwungen werden kann ein besitzer eines gut, auch gegen seinen willen. Das recht der dienstbarkeiten geregelt ddall’artikel 1027 bgb, jedoch, dieser artikel ist nicht gibt kein recht, zirkus gut auf der dachterrasse.

In unserer rechtsordnung ist nämlich nicht ausdrücklich darauf hingewiesen, kein recht der dienstbarkeit für den panoramablick, aber dieses thema ist früher auch in den urteilen der richter, die in den prinzipien, die von den juristen.

So wie die eigenschaften energieeffizienz erhöhen den wirtschaftlichen wert des hauses, auch das panorama ist als eine größe, die wirtschaftlich bewertbar. Nach diesem prinzip, ihr nachbar kann sie nicht installieren turbinen von mini-windkraftanlagen, sonnenkollektoren ist es viel weniger zu errichten, eine hecke so hoch zu beschädigen, das ihr gut auf der dachterrasse.

Das panorama ist ein mehrwert für die eigenschaft, es zu steigern und die wirtschaftliche bewertung eines gebäudes. Das panorama kann daher begrenzt werden, die von plantagen-oder neubauten. Bei leggittima realisierung eines neuen gebäudes ist es nicht möglich, eine entschädigung jedoch ein aktuelles urteil des bgh, der erahnen lässt, einen lichtschimmer.

Es gibt zwar keine recht der dienstbarkeit auf die landschaft, das Oberste Kassationsgericht, urteil vom 27/02/2013 nr. 2973, hat klargestellt, dass die sogenannte dienstbarkeit panorama "besteht in der besonderen amenitù herrschende grundstück für die sicht genießt, und dass, um sie zu kaufen, um ziel der vater der familie benötigt werken sichtbar und dauerhaft".

In anderen worten, wenn sie ihr haus mit blick auf das meer und einer der nachbarn (nicht notwendigerweise benachbarten) pflanze bäume, die nicht ihnen erlauben, die landschaft genießen, können sie geltend machen, ihr recht, dienstbarkeit, panorama-gerichtlich. Der erste schritt aber ist es, zu versuchen, eine gütliche einigung an, um zu fragen, ihr in der nähe nicht zu beschränken, die aussicht und betont die position der Oberste Kassationsgericht.