Cohousing: wohnen das beste von heute und gestern

Un esempio di Casa di buon vicinato al Villaggio ViBRE di Casatenovo (Lecco)

Ein beispiel-Haus der guten nachbarschaft im Dorf ViBRE von Casatenovo (Lecco)

Man hört immer öfter sprechen, co-housing, aber was ist das? Das cohousing (für einfachheit kann man schreiben, ohne bindestrich, und im italienischen wird cohausing), ist eine art zu wohnen, bietet die gemeinsame nutzung von räumen und einrichtungen mit den nachbarn. Diese können freunde von alten, mit denen sie zu leben beschlossen, in der (fast) gemeinden oder personen stoßen bei der wahl der wohnung, auch ihre betroffenen nach diesem modell leben.

Die deklination einfach cohousing sind die häuser von guter nachbarschaft, von der heute so viel gesprochen wird, ein modell öko-dorf basiert auf der qualität und auf die wirtschaftlichkeit der lösungen, wo die geselligkeit im stil der ’cascina einmal’ ist einfach nur erleichtert, aus dem modell der architektur des dorfes, aber ohne bunde vorgeschossen, einschränkungen und beschränkungen.

Die gemeinsame nutzung mit nachbarn, auf denen sie beruht auf dem prinzip des cohousing kann es unterschiedliche grade der intensität in abhängigkeit von ihren projekten und umfassen einen oder mehrere dienste, die vom kindergarten condomiale am ölberg, von der wi-fi-kollektiv zu dem bike oder car-sharing. In jedem fall ist das ziel, wer mit der cohousing ist das leben weniger anstrengend und weniger teuer ist, weil, wenn bestimmte dinge, die sie gemeinsam wiegen (und kosten) nicht.

Wo ist die idee? Des cohousing er sagt, dass es eine neue art zu wohnen, aber in wirklichkeit sehr alt ist. Seit jeher sind die menschen geholfen, die eine, die andere wohnte in der nähe, indem sie sich in offenen bereichen nach innen und geschlossen nach außen. Die primitiven lager, die mittelalterlichen städte, die residenzen des vergangenen jahrhunderts weisen starke ähnlichkeiten auf: alle sind alle bereiche von arbeit und vergesellschaftung nach innen, und durch ein system der verteidigung gegen eventuelle angriffe von außen.

Sicherlich sind die formen der architektur sind eng miteinander verbunden, der zeit und der art von geselligkeit, in der man lebt. Auch das cohousing hat eine eigene architektur, dass, wenn wir sehen, unterscheidet sich nicht von den höfen geöffnet. Wieder in den architektonischen entwürfen von heute, inspiriert von den cohousing gibt es die wahl der technologien und materialien, in der regel diejenigen, die der bioarchitektur und baubiologie für eine art von elektiven affinität.

Denn wenn er spricht? Denn einige mögen es, natürlich. Aber wenn heute der cohousing wieder ein vorbild ist, denn sie fühlt sich die notwendigkeit, eine sozialität, die ging ein bisschen verloren und auch ein wenig ’die mannschaft’ um den herausforderungen, nicht zuletzt die von einem neuen wirtschaftlichen umfeld. Eine zeit, die zentralisierung von bestimmten ’dienste’ war der faktor, der es ermöglichte, die gemeinschaft des gehöfts, während betrieb in schwierigen bedingungen, haben eine sehr hohe rentabilität. Weil, mit den entsprechenden unterschieden, nicht versuchen, das gleiche zu tun heute?

In der cohousing können sie gemeinsam viele dinge mit den nachbarn. Vor, dass die verringerung der anbauflächen und der landwirtschaftlichen mechanisierung zu bringen, gegen ende der 80er jahre, mit der aufgabe von land, auf den höfen gab es auch die freigabe für die autos (wenn sie den begriff ’car-sharing’ war noch nicht geprägt). Warum nicht den staub von diesem einsatz?

Eine weitere stärke des cohousing ist die betreuung der kinder: wie viel zeit und wie viel energie eingespart hilfe unter nachbarn, und kann sich auf einen innenhof-garten im innenhof, wo sie spielen. Und dann die verbraucher: bei einem vertrag einzige, die pension für elektrische energie, eine telefonanlage einzige mit einer getrennten buchführung, eine einzige verbindung für breitband... so viele vorteile-null kosten!

Was ist das? Abgesehen von zu wollen, um cohousing dient ein architektonisches projekt funktionell, die gezielt auf die freigabe. Den komfort von heute und die geselligkeit einer mal nicht können, unabhängig von der technologie (das ist eine große hilfe) und vorher noch von einem guten projekt. Die orientierung des gebäudes und die aufteilung der räume sehr wichtig sind.

Das gebäude entworfen, um das cohousing hat oft eine art hof mit wohnbereich nach innen (alte höfe), mit denen eine direkte sicht des bereichs, für den gemeinsamen kontrolle der kinder, die direkte kommunikation zwischen den eigentumswohnungen und überwachung. Dies, ohne dabei auf ihre privatsphäre, da die eingänge getrennt werden können und direkt von der box, so dass jeder betreten und verlassen kann, mit wem sie wollen, ohne gesehen zu werden.

Veröffentlicht von Michael Ciceri