Wie man die Rose zu Weihnachten

rosa di natale

Im november pflanzen können verschiedene zierpflanzen wie zum beispiel die Elleboro besser bekannt als" Rosa Weihnachten, eine pflanze, die sehr widerstandsfähig gegen die kälte, die zwischen dezember und januar blüht der schönen blumen mit großen blütenblättern in verschiedenen farben: in gewisser hinsicht ähneln die rose canine. Die Rose Weihnachten erfordert keine besondere pflege, angebaut werden kann in voller erde in blumentöpfe:es genügt, dass sie an einem kühlen ort. Aber wir sehen im detail , wie man die Rose zu Weihnachten.

Wie man die Rose zu Weihnachten, die angaben

  • Um ihnen versichern, eine üppige wachstum verwenden sie einen kalkhaltigen boden mit einer guten drainage. Legen sie sie in einem ort, halb schattiert mit einer guten luftfeuchtigkeit.
  • Bewässerung in waren, so am ende der saison, um einen anreiz für die produktion neuer triebe: in der folge müssen sie nicht bewässern, so
  • Pacciamate den boden mit stroh oder rinde zu: begünstigen die feuchtigkeit des bodens.

Wie man die Rose zu Weihnachten, anlage

  • Wenn sie möchten, pflanzen sie die Rose Weihnachten im freien raum respektiert, in einer entfernung von etwa 20-30 cm von einander.
  • Wenn sie aufhören in die schüssel, stellen sie sicher, dass die behälter groß genug sind, um platz für gut die wurzeln: der boden muss gewährleisten eine gute drainage, um zu verhindern, dass sie sich nicht bilden, stehenden gewässern.

ACHTUNG: bei zu viel wasser im boden, das risiko besteht, fördern die verbreitung von pilzkrankheiten. Zwischen anderen widrigkeiten häufigsten findet man die blattläuse, befallen blätter und blüten: in diesem fall ist es gut, rechtzeitig eine behandlung zu beantragen.

Fakt: laut der sprache der blumen, verschenken sie die Elleboro ist eine form von guten wünschen für diejenigen, die lust auf veränderung und unternimmt ein neues abenteuer. Daher ist gutes geschenk während der weihnachtszeit. Eine alte legende besagt nämlich, dass, während die heiligen drei Könige brachten wertvolle geschenke für das jesuskind, eine arme hirtin hatte nicht den reichtum, gab gratis gerade diese blumen blühte schnee.