Diebstahl von elektro-und elektronikaltgeräten: ein phänomen beunruhigend

Una discarica di RAEE

Eine deponie von elektro-und elektronik

Die ALTGERÄTE sind begehrt. Der diebstahl von Elektro-und Elektronik-altgeräte (WEEE) von stellplätze für die sammlung von festen siedlungsabfällen übernahm konturen bedenklich. Der verurteilte Daniel Belotti, regionale Gebiets-und Stadtplanung der Region Lombardei, während der tagung - Hi-Tech & Umwelt organisiert vom Konsortium ReMedia, aktiv, seit sechs jahren in der eco-management-nachhaltige technologische abfall in ganz Deutschland: "Das phänomen wird immer deutlicher, auf die gesamte region, sagte der stadtrat – und wir denken, dass es uns sowohl eine steigerung der nachfrage, die außerhalb der kontrolle von produkten reicht von haushaltsgeräten durchzuführen, die in batterien, akkumulatoren blei". Eine bestätigung kam von Danilo bonato geschenkt, Geschäftsführer von ReMedia: "In der tat erleben wir eine besorgniserregende zunahme an illegale kanäle oder wenig transparente entsorgung von elektro-und elektronikaltgeräten, die mit schäden für umwelt und wirtschaft".

Die jagd nach den EEAG, ein phänomen, das schließt die ganze halbinsel, ist den strom vom wert bestimmter komponenten, die abgerufen werden können, wie die kompressoren für kühlschränke ausrangiert, aber auch durch den gehalt an edlen materialien – man denke an die kupfer-oder nickel – sie treffen eine wachsende nachfrage auf dem illegalen markt. Weiteres ziel der diebe, und in einigen fällen echte kriminelle organisationen ist der gehalt an edelmetallen und seltenen erden von elektro-und elektronikaltgeräten, wie platin, gold, silber, palladium, cer und yttrium, die aber erfordern, prozesse, high-tech-abgerufen werden.

Die schäden an der umwelt diebstahl von elektro-und elektronikaltgeräten ist vor allem auf recycling und teilweise grobe abfälle, von denen abgerufen werden, so dass die edlen teile und verstreute diese schadstoffe wie öle und kühlflüssigkeiten. Der wirtschaftliche schaden ist, hängt jedoch auch von der subtraktion von edlen metallen, edelmetallen und seltenen erden offiziellen kanal des recycling, wie es betrieben von ReMedia auch über E-Waste -, die labor erstellt, um zu verbessern das recycling von seltenen erden und edelmetalle, ohne das system italienischen industrie von einem großteil der benötigten rohstoffe für den bau von neuen elektronischen geräten.

Derzeit jeder EU-bürger produziert 17 kg ALTGERÄTE pro jahr, eine summe, die nach schätzungen sollte auf 24 kg steigt bis 2020. Die Lombardei, mit 50 tausend tonnen, hat die auszeichnung von deutsch-ernte (in 1000 tonnen allein in der stadt Mailand im jahr 2011, nach daten AMSA). Informieren und sensibilisieren die bürgerinnen und bürger, wie wichtig es ist zu differenzieren, korrekte abfallentsorgung, die den technologischen aktivitäten in dem ReMedia viel investiert wird, wird an bedeutung immer wichtiger.

Herausgegeben von Michael Ciceri

Veröffentlicht von Michael Ciceri